Ukrainischer Generalmajor ist zum Donbass-Widerstand übergelaufen (VIDEO)

Ukrainischer Generalmajor ist zum Donbass-Widerstand übergelaufen (VIDEO) | Русская весна

Der ukrainische Generalmajor Alexander Kolomijez ist zu den Milizen der Volksrepublik Donezk übergewechselt. Am Montag gab er gemeinsam mit anderen Männern, die sich als Ex-Offiziere der ukrainischen Armee vorstellten, in Donezk eine Pressekonferenz. Kiew bestätigte, dass Kolomijez im Verteidigungsministerium gedient hatte.

Bei der heutigen Pressekonferenz in Donezk saßen mehrere übergelaufene Offiziere der ukrainischen Armee - darunter auch der ranghohe Generalmajor der ukrainischen Streitkräfte Alexander Kolomijets.

Alexander Kolomijets ist nicht nur Generalmajor sondern auch ein Mitarbeiter des Generalstabs und offizieller Berater des ukrainischen Verteidigungsministers. Er hat bei der heutigen Pressekonferenz in Donezk ausgedrückt, dass:

"das Morden an der Zivilbevölkerung durch die ukrainische Armee und das Kiewer Regime nicht mehr tatenlos zusehen konnte. Das Land verfalle in Chaos und die Schreie der ukrainischen Mütter sei unüberhörbar. Im ganzen Land werden Särge von ukrainischen Soldaten ausgefahren und beigesetzt. Das Morden der Donbass-Bevölkerung darf nicht weitergehen. In der Verfassung der Ukraine stehe eindeutig, dass der Einsatz der ukrainischen Streitkräfte im Inland und gegen die eigene Bevölkerung verboten ist. Deshalb sitze er als General-Major zusammen mit anderen Offizieren der ukrainischen Armee jetzt hier auf der Pressekonferenz des Donbass-Widerstands. Man kann das Kiewer Regime als Offizier moralisch nicht mehr vertreten! Er führte keine Statistik - aber er weiß, dass bereits Hunderte Offiziere und Soldaten der ukrainischen Armee zum Widerstand übergelaufen sind seit dem Sommer 2014!"

Laut Kolomijez wächst im ukrainischen Militärkommando der Widerstand gegen den seit 2014 andauernden Truppeneinsatz im Donezbecken. „Ich habe mit vielen Generälen der ukrainischen Streitkräfte gesprochen. Alle sind gegen diesen Krieg. Niemand will kämpfen“, so der abtrünnige General. Nach seinen Angaben wagen seine Ex-Kollegen keinen offenen Protest. „Wer nicht einverstanden ist, wird eingesperrt. Deshalb hat man einfach Angst.“

Auch seine Familie habe Drohungen bekommen und aus Sicherheitsgründen Kiew verlassen müssen.

Der ukrainische Generalstab bestätigte, dass Generalmajor Kolomijez wirklich — unter dem 2014 gestürzten Präsidenten Viktor Janukowitsch — im Verteidigungsministerium gearbeitet hatte. „Alexander Kolomijez war als Assistent von Dmitri Salamatin (bis 2012 ukrainischer Verteidigungsminister) tätig gewesen“,  twitterte der Sprecher des Generalstabs Wladislaw Selesnjow am Montag.
 

Количество просмотров: 1 991

«Русская весна» – Экономика