WICHTIG: Syrien — wofuer brauchen wir es? Wer ist das Hauptziel der russischen Luftangriffe?

WICHTIG: Syrien — wofuer brauchen wir es? Wer ist das Hauptziel der russischen Luftangriffe? | Русская весна

Die Analyse vonBereichen der russischen Bombardements in Syrien und die Zusammensetzung der dort tätigen Banditengruppierungen ermöglicht es uns, einige Schlussfolgerungen über die Richtung des Flugbetriebes zu machen.

Zum Beispie, fällt eine beträchtliche Zahl von Angriffen auf Ziele in der Provinz Aleppo, und vor allem an Orten, wo die Bande unter der Leitung von «Omar al Shishani» aktiv ist- einen Tchetschenier georgischer Herkunft Tarhan Batriashvili. Die ist zur Zeit ein Teil der IS, früher war die Gruppe als «Jaish Ansar al Muhadzherin Val» bekannt und bestand hauptsächlich aus den ausländischen Söldnern — Eingeborenen von den Ländern der GUS.

Einige ehemalige Militante dieser Gruppe hatten bereits «light up» in ihren Heimatländern nach ihrer Rückkehr aus Syrien und wurden für die Propaganda des Extremismus und die Fuehrung einer geheimen staatsfeindlicher Aktivitäten festgenommen.

Die Kündigung des «Wiederausfuhr» radikaler Islamisten aus Syrien zurück nach Russland und den Nachbarländern ist eine der Hauptaufgaben der russischen Operation im Nahen Osten. Deshalb bekommen die Gruppierungen, in denen die aus den ehemaligen Sowjetrepubliken stammende Miltante den Krieg fuehren, «besondere Aufmerksamkeit» von Seiten der russischen Luftwaffe — es ist die Mehrheit der Angriffe auf die Zerstörung ihrer Zentralen und Kommandoposten gerichtet.

Die Berechnung kann auf die Tatsache gemacht werden, dass, nachdem die gewöhnlichen Mitglieder der Gruppierungen die einflussreichen Kommandeure und die Versorgung verlieren, werden die demoralisiert und sind nicht in der Lage, sich den anderen IS-Parteien wegen der sprachlichen und ethno-kulturellen Barriere anzuschliessen. Und das bedeutet, dass sie eine Chance haben, zu dem friedlichen Leben zu Hause zu kehren und ihre Beteiligung an den blutigen Verbrechen zu beenden — wenn auch durch ein Gericht. Zum Beispiel, es gibt bereits in Tschetschenien einige solcher «Weh-Mudschaheddin», denen es gelungen ist, lebendig aus dem «ibliss-Staat» (Satan-nach Kadyrow) zu fliehen.

By the way, im Kampf mit IS und seine Schergen in Syrien, leistet Russland einen großen Dienst den benachbarten zentralasiatischen Ländern — Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan, indem die von vielen mit den «Metastasen» des religiösen Extremismus verbunden Problemen gerettet werden. Die Eingeborenen dieser Republiken, während die in Syrien und Irak sind,geben ständig Pläne bekannt,
den islamischen Kalifat in ihren Ländern zu etablieren. «

Anton Valeriew, ein Militärexperte «Russian Spring»

Das Foto — ein Kriegsherr der in Russland verbotenen Terrororganisation I Tarchan Batiraschwili.

Количество просмотров: 315

Медиасеть "Взгляд"