Skandal: Experten der USA-Gruppe zur Aussöhnung in Syrien sprechen kein Arabisch, übernehmen aber Anrufe und beklagen MSK von Russland und Streitkräfte von ARS

Skandal: Experten der USA-Gruppe zur Aussöhnung in Syrien sprechen kein Arabisch, übernehmen aber Anrufe und beklagen MSK von Russland und Streitkräfte von ARS | Русская весна

Es brach ein Skandal aus in Zusammenhang mit den Aktivitäten der USA-Koordinierungsgruppe fuer die Beendigung der Kampfhandlungen in Syrien.

So, nach der Veröffentlichung der elektronischen Medien «Syrien Direkt», die sich auf die Berichterstattung über die syrischen Konflikt spezialisieren , beherrschen die Experten der Hotline der USA-Koordinierungsgruppe zur Beendigung der Kampfhandlungen, die arabischen Sprache nicht in ausreichendem Maße für das Erhalten der Informationen über die Tatsachen der Verstöße gegen die Waffenruhe.

Dabei, wie berichtet, veröffentlicht die Gruppe Berichte und Vorwürfe an die Adresse der MSK Russlands und der Streitkräfte von Syrien wegen Verstöße gegen die Waffenruhe.

Das Fazit über die geringe Qualifikation von US-Experten wurde von einem Journalisten der syrischen Medien-Ausgabe festgestellt, nachdem im Laufe des Gesprächs mit ihm auf Arabisch ein Mitarbeiter der Hotline der Koordinierungsgruppe nicht in der Lage war, genaue Informationen über die Anzahl und den Ort der Luftangriffe wahrzunehmen.

Die obengenannten Umstände wurden von den führenden Massenmedien der Welt und der Region kommentietr, einschließlich TV-Sender «Al-Jazeera», «Times of Israel», «Middle East AI», «Wall Street Journal», «Business Insider», etc.

Infolge des heftigen Skandals wurde der Vertreter des US-Außenministeriums M. Toner gezwungen zuzugeben, daß die Probleme im Zusammenhang mit nicht ausreichend hohem sprachlichen Niveau der Fachkräfte der Koordinierungsgruppe wirklich existieren.

Количество просмотров: 167