Der Durchbruch der westlichen Propaganda: «BBC» erkennt, dass die Syrier nach Sicherheit bei Assad suchen (FOTO)

Der Durchbruch der westlichen Propaganda: «BBC» erkennt, dass die Syrier nach Sicherheit bei Assad suchen (FOTO) | Русская весна

Der Kampf um Aleppo ist auf dem Vormarsch, die groß en Schlachten finden im ö stlichen Teil der Stadt statt, wo Regierungstruppen die Islamisten draengeln.

Wie «Russischer Frü hling» bereits berichtet hat,fuehren die kurdischen Krä fte Volks-self-Defense (YPG) zusammen mit der Armee der SAR die Operation zur Befreiung der von den islamistischen Gruppierungen besetzten ö stlichen Vierteln der größ ten Stadt Syriens durch. Diese Opertion begann vor 14 Tagen. 

Die Zivilisten sind gezwungen, von der rasch veraenderten Frontlinie zu fliehen, jetzt werden die auß er dem Scheich-Мaksud in das Quartal Аschrafija evakuiert, das von kurdischen Streitkrä ften kontroliert wird.. Die Anzahl der friedlichen Syrier, die dorthin geflohen sind, betraegt bereits mehr als 6 000 Menschen, berichtet der Presse-Dienst der YPG.

Auß erdem fliehen sie in die westlichen Viertel, die unter Kontrolle der syrischen Regierung sind. Die Anzahl der Flü chtlinge wä chst von Stunde zu Stunde, und der Strom der Zivilisten ist so groß, dass sogar die Medienkorporation BBC, die in der objektiven Berichterstattung ü ber die Ereignisse des syrischen Konflikts nie bemerkt wurde,, war gezwungen, die Wahrheit zu sagen.

«Aleppo civilians seek government safety», was bedeutet «Aleppo Zivilisten suchen Zuflucht bei der Regierung» — Material unter dieser Schlagzeile erschien am 27. November

Doch bald fiel alles an seinen Platz, und der Titel wurde geä ndert auf einen neutralen «Aleppo Zivilisten flohen in die Gebiete, die von der Regierung kontrolliert werden» («Aleppo civilians into Syrian government-controlled areas»).

Aber der Durchbruch der Wahrheit blieb nicht unbemerkt, und Twitter-Nutzer konnten ihre Verwunderung nicht verbergen: «Ich trä ume? Ist es wirklich BBC?!»

Und der republikanische Senator von Virginia Richard Black schreibt in seinem offiziellen Twitter- Microblog , darueber, dass zehn Tausende Zivilisten von den Rebellen fliehen, und Syrien den Wü rgegriff der Terroristen in Ost-Aleppo aufgemacht hat.

Der Vorfall beweist nocheinmal, dass die Propagandisten der westlichen Medien sehr gut verstehen, was die Situation in Syrien in der Tat ist, aber seinen Lesern und Zuschauern auferlegt eine radikal entgegengesetzte Auffassung, aufzwingen, indem sie ohne sich zu schuechtern,, fast offen auf der Seite der bewaffneten Islamisten und der so genannten gemäß igten syrischen Opposition auftreten.


Количество просмотров: 447

Медиасеть "Взгляд"
«Русская весна» – Экономика