Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Morgen. Der 02. November 2014

Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Morgen. Der 02. November 2014 | Русская весна

Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Morgen.

Der 02. November 2014

Waehrend der Nacht hat sich die Situation grundsaetzlich nicht geaendert und bleibt anspannend.

Die ukrainische Regierung hat die Liste der Wohnorte bestaetigt, die zu der “Anti-Terror-Zone” gehoeren. Darunter sind 28 Siedlungen, die sich auf dem VRD-Territorium befinden, 14 – auf dem VRL-Territorium, und die Stradt Izjum Charkower Gebiet.

Ab 08.00 am 2. November werden waehrend der Wahlen von Novorossija- Leitung und - Parlament insgesamt 478 Wahlpunkte geoeffnet. Auf dem VRD-Territorium werden 377 Punkte funktionieren, im VRL – 95, in der Russischen Foederation – 6. Alle Wahlpunkte sind ab 06.00 von der Polizei der Republiken bewacht.

Um die Provokationen waehrend der Wahlen in der VRD und VRL auszuschliessen, ist in Debalzewo die Arbeit einer Gruppe derVertreter von der dreiseitigen Arbeitsgruppe des gemeinsamen Zentrums fuer Kontrolle der Waffenstillstandeserhaltung geplant.

Am 01. November um 20.00 nahe Konstantinowka ( 50 km noerdlicher Donezk) wurden Gefangenen umgetauscht -25 um 25.

Waehrend der Nacht haben die Punischer den Waffenstillstand viermal gebrochen:

um 19.20 wurden die Positionen von der VRD-Armee, die sich nahe Nowolapsy befinden, aus den Minenwerfern beschosen;

um 20.50 haben die Faschisten aus den ueberschweren Maschinengewehren die VRD-Armee-Positionen in Gorlowka befeuert;

um 23.00 geriet der nord-ostliche Aussenbezirk von Donezk unter das Artilleriefeuer von den Punischern. Zu derselben Zeit wurde die Putilow-Bruecke aus Minenwerfern beschossen.

Waehrend der Nacht-Beschusse wurde ein Mensch verletzt.

1416
Количество просмотров: 0


b4a8f662eb47b5d8