Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Morgen. Der 26. November 2014

Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Morgen.  Der 26. November 2014 | Русская весна

Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Morgen.

Der 26. November 2014

Während der Nacht blieb die Situation in den Volksrepubliken von Donezk und Lugansk angespannt.

Die Punischer haben nicht weniger als acht Beschusse von den Wohnorten von Novorossija und

Volkswehrpositionen gemacht:

Donezk wurde weiter aus Artilleriegeschuetzen befeuert. Zwischen 17.00 und 18.50 gerieten Wohnviertel des Kiewer Bezirkes von der VRD-Hauprstadt unter das intensiver Feuer aus der Richtung von Opytnoje und Peski. Als Folge wurden drei Wohnhaeuser beschaedigt. Ein Zivilist ist ums Leben gekommen, drei andere wurden schwer verletzt;

um 17.30 haben die Nazis aus Feuerpositionen nahe der Siedlung Awdewka aus Artilleriegeschuetzen und GRAD-Systemen die Positionen der Volkswehr im Wohnort Spartak befeuert. Ein Volkswehrsoldat wurde getoetet, drei andere – schwer verletzt;

um 18.00 wurden die Volkswehrpositionen nahe Faschewka aus Mehrraketenwerfer- und Artilleriesystemen beschossen. Zwei Volkswehrsoldaten sind ums Leben gekommen, einer wurde verletzt;

um 19.35 und 23.00 geriet der Stadtrand von Kirowskoje unter das Atillerie-und Minenfeuer. Zwei Haus sind beschaedigt. Ein Zivilist ist ums Leben gekommen, drei andere-verletzt.

Nach Angaben des Nachrichtendienstes des Verteidigungsministeriums von VRD, vermehren die Faschisten die Kampfgruppierung in der Richtung Donezk, indem sie die zusaetzlichen Einheiten zu der VRD-Hauptstadt zusammenziehen. So ist am westlichen Rande von Nikolaewka (28 km suedlicher Donezk) die Abteilung vo GRAD-Systemen BM-21 (bis zu 14 Stueck) plaziert. Die Abteilung wird von der verstaerkten ( ca.150 Soldaten) motorisierten Kompanie bewacht.

Количество просмотров: 8
Аналитика/Мнения


b4a8f662eb47b5d8