Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija Der 10. Dezember 2014

Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija  Der 10. Dezember 2014 | Русская весна

Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija

Der 10. Dezember 2014

Die Situation in Novorosija hat eine positive Dinamik erhalten und hat eine Tendenz zu der Verringering der Spannung.

Gleichzeitig, um die VRD und VRL zu isolieren und die Verbreitung Ihrer Auswirkungen auf die vorübergehend von den ukrainischen Faschisten besetzten Gebiet der Donbass zu vermeiden, trifft die Leitung der Strafoperatiom die Maßnahmen zur Straffung der Verwaltungs-Polizei-Regime in den Gebieten, die von denen zur Zeit kontrolliert werden. Zu diesen Zwecken ist die Anzahl der Punischer des Grenzdienstes der Ukraine,die an der Operation teilnehmen, auf 500 Personen erhoeht. Im Moment betraegt die Anzahl der ukrainischen Grenzsoldaten im Süd-Osten des Landes etwa 3800 Personen und bis zu 70 gepanzerten Fahrzeuge.

In Uebereinstimmung mit den angelangenen Vereinbarungen haben die Streitkräfte der Donezk und Lugansk Volksrepubliken den am 9. Dezember eingegebenen Waffenstillstand beachtet und Provokationen seitens der " Strafexpedition " ignoriert.

Waehrend der Nacht wurde die Anwendung der Artillerie von den Nazis nicht fixiert, jedoch gab es mindestens drei Fälle der Anwendung von Handfeuerwaffen, manuellen Anti-Panzer-Granatenwerfern und Minenwerfern:

aus der Richtung von der Ortschaft Peski wurde aus Handfeuerwaffen und Minenwerfern die Gegend um die Kohlengrube Oktjabrskaja beschosen;

die Ortschften Smeloje und Sokolniki gerieten unter das Minenfeuer;

die Faschisten haben die Positionen der Volkswehr nahe Nikischino aus manuellen Anti-Panzerfäusten und Handfeuerwaffen befeuert.

Es gibt keine Opfer und Zerstörungen.

Количество просмотров: 8


b4a8f662eb47b5d8