Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Morgen. Der 15. Dezember 2014

Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Morgen.  Der 15. Dezember 2014 | Русская весна

Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Morgen.

Der 15. Dezember 2014

Waehrend der Nacht wurde der Waffenstillstand in Donezk- und Luhansk- Volksrepubliken im Grossen und Ganzen eingehalten.

Es ist aber die Anwendung von den Punischern von Handfeuerwaffen, Mörsern und Granatewerfern gekennzeichnet.

So wurden aus der Richtung von der Siedlung Sokolniki dreimal die Positionen der Volkswehr in der Nähe des Dorfes Prischib befeuert. Um 20.00 Uhr waren die aus Minenwerfern beschossen, um 1.25 – aus automatischen Granatwerfern
und in 2.35 - aus großkalibrigen Maschinengewehren.

Es gibt keine Verluste unter der Volkswehrsoldaten.

Die Nazis setzen den Aufbau von Kraeften fort, die an der Strafexpedition teilnehmen. Nach Angaben des Nachrichtendienstes, wurde in der Naehe von Makarowo die aktive Verschiebung von gepanzerten Fahrzeugen (bis zu 20 Schützenpanzer) beobachtet, sowie 
10 Autos «Ural» mit Kämpfern der radikalen Organisation «Prawyj Sektor».

Ausserdem, wurde der Aufbau der Kräfte und Mitteln in den Ortschaften an der Frontlinie beobachtet, die früher als neutrale Gegend gilten. So haben die Faschisten nach Pawlopol zwei Panzerkompanien , durch die Einheit mit vier SPW verstearkt, verschoben.

Количество просмотров: 17
Аналитика/Мнения


b4a8f662eb47b5d8