Donezk: die Situation ist angespannt, die Okkupanten beschießen die Wohngebiete

Donezk: die Situation ist angespannt, die Okkupanten beschießen die Wohngebiete | Русская весна

Die Mitteilung von des Stadtrats Donezk bestätigt die Informationen von Kriegskorrespondenten der "Russischer Frühling" über die angespannte Lage und der anhaltenden Beschuss von Wohngebieten von Donezk.

"Um 17.30 Uhr die Situation in Donezk ist angespannt. In vielen Teilen der Stadt man kann hören Schüsse aus schweren Waffen.

Nach Angaben der "PES Energougol" am Morgen des 4. Januar als Ergebnis der Kämpfe 3 Trafostationen im Petrowskij Bezirk wurden stromlos. Bei 15.00 die wurden wieder eingeschaltet.

Als Folge der Kämpfe eine weitere Trafostation im Petrowskij Bezirk auf der Rote-Sterne-Straße und Grüne-Gaj-Straße ausgeschaltet wurde. Restaurierungsarbeiten für morgen des 5. Januar geplant sind. Keine Angaben über die Opfer“.

Wir errinnern daran, dass der militärische Korrespondent „Steppe“ der "Russischer Frühling" berichtete, dass die Okkupanten hatten die Donezk Bezirke Trudowskije-Reserwi, Birjusowo und Petrowskij beschossen.

Количество просмотров: 5


b4a8f662eb47b5d8