In der OSZE vertraut man die Informationen aus Kiew nicht und es über die Einführung von Friedenstruppen in den Donbass geredet wird

In der OSZE vertraut man die Informationen aus Kiew nicht und es über die Einführung von Friedenstruppen in den Donbass geredet wird | Русская весна

Der Präsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE Ilkka Kanerva glaubt, dass wegen der Verschlechterung des Konflikts in der Kampfzone sei es an der Zeit, um die Einführung in den Osten der Ukraine von Friedenstruppen nachzudenken.

Der Präsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE hat so in der finnischen Fernsehsendung ausgesagt. Kanerva beabsichtigt, die Frage nach dem Beginn der Friedensmission im Donbass für die Diskussion in der nahen Zukunft zu stellen. Die Notwendigkeit von Maßnahmen, unter anderem, damit erklärt er, dass die OSZE selbst könne nicht in der Region in voller Kraft arbeiten, da es dort «als unbewaffnete Zivilorganisation vorhanden ist». Darüber hinaus seien die OSZE-Teilnehmerstaaten nicht in der Lage, sich untereinander über die Entscheidung der ukrainischen Krise zustimmen.

Количество просмотров: 17



b4a8f662eb47b5d8