Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 30. Januar 2015

Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 30. Januar 2015 | Русская весна

Die Situation in VRD und VRL bleibt anspannend.

Die Hauptkampfrichtung blieb, wie auch frueher, die Richtung Donezk.

Die Faschisten setzten fort, die Wohnviertel und Infrastrukturobjekte von Noworossija aus Mehrfachraketenwerfer- und Haubitzenartilleriesystemen sowie Minenwerfern und Panzern zu beschiessen.

Es sind siebzehn Fälle fixiert, wo die Straftäter die schwere Waffe angewendet haben:

um 18.00 wurden die Positionen der VRD-Armee in der Nähe von der Siedlung Nikischino aus Artilleriesystemen aus der Richtung von dem Wohnort Olchowatka befeuert;

um 18.00 haben die Nazis Gorlowka aus der Richtung von Dzerzhinsk aus Artilleriesystemen befeuert;

um 18.05 geriet der Siedlung Oktjabrskij von Donezk aus der Richtung von Awdejewka unter das Rohrartilleriefeuer;

um 18.10 sind die Positionen der VRD-Armee nahe der Siedlung Wesjoloje aus Minenwerfern, und um 18.30 — aus GRAD-Systemen aus der Richtung von Opytnoje beschossen;

um 18.30 haben die Straftäter die Volkswehrpositionen der VRD, die sich in der Nähe der Siedlung Spartak verteidigen, aus Artilleriesystemen befeuert;

um 20.00 gerieten die Einheiten der VRD-Armee nahe der Siedlung Telmanowo unter das Artilleriefeuer aus der Richtung von dem Wohnort Granitnoje;

um 20.40 wurde die Siedlung Razdolnoje aus der Richtung von Belaja Kamenka aus Mehrfachraketensystemen beschossen;

um 20.45 gerieten die Volkswehreinheiten der VRD nahe Petrowskoje unter das GRAD-Feuer aus der Richtung von Nowognatowka;

um 22.10 haben die Faschisten aus der Richtung von der Stadt Schastje die Volkswehrpositionen der VRL nahe Wesjolaja Gora befeuert;

um 21.40 und 21.45 wurden die Positionen ds Verteidigungsministeriums der VRL nahe Stachanow und Lomowatka aus der Richtung von Popasnaja aus Artilleriegeschuetzen beschossen;

um 00.35 geriet Dokutschaewsk unter das GRAD-Feuer aus der Richtung von Wolnowacha;

viermal haben die Straftäter (um 18.00, 21.10, 21.20 und 22.25) , die Mehrfachraketenwefer- und Artilleriesysteme anwendend, die Positionen der Donbass-Verteidiger im Flughafen Donezk befeuert;

Als Folge der Beschuuse von Noworossija -Wohnorten seitens Ukro-Faschisten sind 4 Zivilisten getötet, 22 — verletzt.

Die Nazi-Leitund setzte die Umgruppierung der Strafbrigaden fort, um die Angriffe an die Positionen der Donbass-Verteidiger vorzubereiten. Laut der Information der Einwohner, die in den der Trasse M03 (Charkow-Rosrow) entlang liegenden Wohnorten leben, ist die Bewegung von Kolonnen der Panzertechnik von Faschisten bemerkt. Ea sind auch, laut den Angaben von Bewohnern des Wohnortes Nowoluganskoje (8 km nord-ostlicher von Gorlowka) ca. dreissig Panzer der Gegner bemerkt.

Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 30. Januar 2015 | Русская весна
Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 30. Januar 2015 | Русская весна
Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 30. Januar 2015 | Русская весна
Количество просмотров: 63



b4a8f662eb47b5d8