Kiew wird die Kursanten der Militärschulen in den Donbass senden, die nach einem beschleunigten Programm geschult worden sind. Die Piloten werden in der Infanterie dienen, weil es geben keine Flugzeuge

Kiew wird die Kursanten der Militärschulen in den Donbass senden, die nach einem beschleunigten Programm geschult worden sind. Die Piloten werden in der Infanterie dienen, weil es geben keine Flugzeuge | Русская весна

Das Verteidigungsministerium der Ukraine beschloss in die Zone der Strafoperation die Absolventen der Militärakademien zu senden.

Nach Angaben der Elternausschusse der ukrainischen Militärschulen, das Verteidigungsministerium werde mehr als 2.000 Studenten, die haben die Militärschulen vorfristig absolviert, direkt nach Donbass zu kämpfen senden.

Es geht um solche Bildungseinrichtungen, wie die Universität der Luftwaffe in Charkow, die Lwiwer Akademie der Landstreitkräfte, sowie die Akademie der Nationalgarde der Ukraine.

Dabei wegen des Mangels an funktionierenden Flugzeuge die Kursanten von Charkow Universität der Luftwaffe werden in die Infanterieeinheiten gesendet werden.

Die Kursanten der Sergeanten-Schulen von Lwiw, Charkow und Poltawa werden nach Donbass als Soldaten und Unteroffiziere abgesendet sein.

Die Eltern sagen, dass «es gemacht wird, um die großen Kampfverluste von in der Militäroperation beteiligten Offiziere zu kompensieren», angesichts der massiven Entziehung der Mobilisierung von Reserveoffiziere. Die Eltern der Kursanten sagten, dass sie mit dieser Entscheidung des Verteidigungsministeriums absolut nicht einverstanden wären und dass sie beabsichtigten, Massenproteste mittels der Blockierung der militärischen Hochschulen der Ukraine auszulösen.

Количество просмотров: 632



b4a8f662eb47b5d8