Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 10. Februar 2015

Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 10. Februar 2015 | Русская весна

Die Sitution in Volksrepubliken Donezk und Lugansk bleibt anspannend.

Während des Tages hat man hauptsächlich nahe Debalzewo gekämpft, und zwar in der Nähe von den Wohnorten Logwinowo, Nowogrigorowka, Tschernuchino und Debalzewo.

Die Nazis setzten fort, Volkswehrpositionen, sowie Wohnviertel und Infrastrukturobjekte von Noworossija zu beschiessen, indem sie Mehrfachraketenwerfer-und Artilleriesystemen, Minenwerfer und Panzer anwenden.

Es sind 19 Fälle der Anwendung von schweren Waffen seitens der Ukro-Faschisten fixiert.

In Richtung Donezk:

um 18.45 wurden die Volkswehrpositionen der VRD nahe Gorlowka aus der Richtung von der Kohlengrube «Juzhnaja» aus einem Panzer, und um 19.20 — aus Minenwerfern aus der Rchtung von Magdalinowka beschossen;

um 18.50 und 20.00 gerieten die Abwehrsoldaten in der Nähe von dem Wohnort Wesjoloje aus der Richtung von Lastotschkino und Awdejewka unter das Artilleriefeuer;

um 19.50 und 21.20 wurden die Volkswehrpositionen der VRD-Armee nahe der Siedlung Spartak aus der Richtung von den Wohnorten Opitnoje und Lastotschkino aus Mehrfachraketenwerfer-und Artilleriesystemen befeuert;

um 20.05 haben die Nazis aus der Richtung von der Siedlung Tonenjkoje die Positionen der VRD-Volkswehr, die sich nahe der Kohlengrube «Oktjabrskaja» wehren, aus Mehrfachraketenwerfersystemen beschossen;

um 21.20 und 22.05 gerieten die Bezirke Kirowskij und Tekstilshik von Donezk aus der Richtung von Lastotschkino und Nowomichajlowka unter das GRAD-und Artilleriefeuer;

Die Verteidiger vom Flughafen Donezk wurden sechmal aus der Richtung von Awdejewka, Lastotschkino, Opitnoje und Tonenjkoje aus Artilleriesystemen beschossen.

In Richtung Lugansk: 

um 18.20 gerieten die Positionen der VRL-Armee nahe Kirowsk unter das GRAD-Feuer von Ukro-Faschisten;

um 18.20 wurden die Volkswehreinheiten in der Nähe von Datscha Lenina aus der Richtung von dem Wohnort Schastje aus Minenwerfern beschossen;

um 18.30 haben die Straftäter die Volkswehrpositionen der VRL nahe Slawjanoserbsk aus Mehrfachraketenwerfersystemen befeuert;

Die Faschisten setzen fort, die besetzten Positionen zu befestigen und Ingenierarbeiten durchzufuehren. Sie vermehren immerwieder ihre Kampfeinheiten und fuehren die Diversionstätigkeit weiter. Um die Infrastrukturobjekte zu vernichten, bringt man aus Artjomowsk nach Debalzewo die schwere Bewaffnung, solche wie selbsfahrende Artilleriesysteme «Pion».

Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 10. Februar 2015 | Русская весна
Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 10. Februar 2015 | Русская весна
Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 10. Februar 2015 | Русская весна
Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 10. Februar 2015 | Русская весна
Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 10. Februar 2015 | Русская весна
Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 10. Februar 2015 | Русская весна
Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 10. Februar 2015 | Русская весна
Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 10. Februar 2015 | Русская весна
Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 10. Februar 2015 | Русская весна
Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 10. Februar 2015 | Русская весна
Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 10. Februar 2015 | Русская весна
Die Mitteilung des Informationsbüros von Noworossija vom 10. Februar 2015 | Русская весна
Количество просмотров: 774



b4a8f662eb47b5d8