Lawrow: Idee von Blauhelm-Mission verzögert Umsetzung der Minsk-Abkommen

Lawrow: Idee von Blauhelm-Mission verzögert Umsetzung der Minsk-Abkommen | Русская весна

„Es handelt sich nicht darum, jede Initiative Kiews unbedingt in Zweifel zu ziehen und mit Veto zu belegen“, erklärte Lawrow am Montag in Genf. „Die Rede ist davon, dass die Konfliktparteien die Fähigkeit besitzen müssen, sich verständigen zu können.“

Am 12. Februar sei in Minsk nach einem 17-stündigen Verhandlungsmarathon unter Teilnahme der Spitzenpolitiker Russlands, Deutschlands, Frankreichs und der Ukraine ein Komplex von Maßnahmen zur Beilegung der Ukraine-Krise gemäß den Minsker Vereinbarungen abgestimmt worden, so Lawrow. Darin sei keine andere Form einer internationalen Präsenz außer der OSZE-Mission erwähnt worden.

Mehr noch seien während dieser 17 Stunden überhaupt keine anderen Ideen erörtert worden. Wenn dann zwei Tage später, „nachdem eine so schwierige, aber komplexe und von allen Seiten unterzeichnete Vereinbarung erzielt wurde, neue Ideen eingebracht werden, entsteht unwillkürlich die Frage, inwieweit diejenigen aufrichtig waren, die nun diese Initiativen unterbreiten.“

„Es entsteht der Eindruck, dass jemand versucht, mit solchen neuen Ideen den Prozess der Umsetzung der Schlüsselbestimmungen des Minsker Pakets zu verzögern – in erster Linie in Bezug auf den politischen Prozess“, so Lawrow.

Количество просмотров: 71



b4a8f662eb47b5d8