Die ukrainischen Soldaten pflanzten Zwiebel in den Schützengräben

Die ukrainischen Soldaten pflanzten Zwiebel in den Schützengräben | Русская весна

Ein gewisser Iwan Bielezki, der Soldat aus Transkarpatien, hat auf seiner Facebook-Seite ein Foto veröffentlicht, das die Schützengräben mit gepflanzten Zwiebeln zeigt.

"Die Eingeborenen von Transkarpatien nie und nirgends verloren sein werden. Die Hauptsache ist, dass die unsere Zwiebeln in den Schützengräben und unseren Birkensaft von niemandem mit Feuer belegt werden", schrieb der Soldat.

Die Besuchern von der Facebook-Seite begrüßten Iwan für diese Idee und empfahlen zwischen den Reihen der Zwiebel auch Dill* zu pflanzen.

Vor einem Jahr die Rebellen auf dem Kiewer Maidan-Platz versuchten dort Zwiebeln, Radieschen zu pflanzen, Hühner zu züchten, einen kleinen Schweinestall zu bauen. Vielleicht, die ähnlichen landwirtschaftlichen Arbeiten werden auch an den Positionen der ukrainischen Militär im Donbass durchgeführt werden.

* Dill (auf Russisch - “ukrop”) – so verächtlich die Donbass Volkswehrmänner nennen Soldaten der ukrainischen Armee (nach einem Gleichklang der Wörter "ukrop" (Dill) und "ukrainisch").

Die ukrainischen Soldaten pflanzten Zwiebel in den Schützengräben | Русская весна
Количество просмотров: 344


b4a8f662eb47b5d8