Der ukrainische Generalstab gab indirekt zu, dass in den Gebieten des historischen Neurusslands die Mobilisierung gescheitert ist

Der ukrainische Generalstab gab indirekt zu, dass in den Gebieten des historischen Neurusslands die Mobilisierung gescheitert ist | Русская весна

Die Probleme der Mobilisierung bestehen in einer kleinen Anzahl von Menschen, die laut ihren offiziellen Anmeldungen wohnen . So sagte der Pressesprecher des Generalstabs der Streitkräfte der Ukraine Aleksej Masepa während eines Pressegesprächs. 

"Ein wichtiger Punkt ist der geringe Anteil der Wehrpflichtigen, die wohnen da, wo sie offiziell registriert sind. Dies ist zum einen durch saisonale Migration verursacht, und zweitens es ist Missachtung, die viele Leute zu den Regeln der Wehrdiensterfassung ausdrücken", sagte der Beamte.

Er stellte fest, dass in einigen Gebiete, wie Kiew, Tschernihiw, Rivne, Schytomyr, Kirovohrad, Iwano-Frankiwsk, Lemberg, Winnyzja, Khmelnytsky, Tscherkassy, Poltawa und auch in der Hauptstadt die Mobilisierung auf einem guten Niveau stattfindet.

Also, obwohl der Pressesprecher hat es direkt nicht gesagt, aber es wird klar, in welchen Regionen die Mobilisierung durchgefallen ist. Diese Regionen sind die Gebiete von Odessa, Mykolajiw, Charkiw, Dnipropetrowsk, Cherson, d.h. die Gebiete, die auf dem Territorium von historischem Noworossija sind, sowie auch die Regionen, die von Ruthenen und Ungarn bewohnt sind, Transkarpatien und Buchenland, die Heimat von vielen ethnischen Rumänen.

Количество просмотров: 154



b4a8f662eb47b5d8