Polnischer Politiker: Freundschaft zwischen Polen und Ukraine ist von Berlin und Washington diktiert

Polnischer Politiker: Freundschaft zwischen Polen und Ukraine ist von Berlin und Washington diktiert | Русская весна

Die Polen werden mit den Aktionen der Ukrainer zunehmend enttäuscht und die mit ihnen bezüglichen Illusionen verlieren, denn Polen immer noch versuche, mit Kiew befreundet zu bleiben, und auf solche Weise gegen den Willen der Mehrheit der Bewohner handle, glaubt der polnische Politiker und Abgeordnete Janusz Korwin-Mikke.

Der polnische Präsident Bronislaw Komorowski hat den Ukrainer Freundschaft versprochen und rief alten Schmerzen zu vergessen. Aber bald nahm die Werchowna Rada ein Gesetz an, das verhimmelt UPA-Kämpfer, die während des Zweiten Weltkrieges durch seine Grausamkeit an der polnischen Bevölkerung sich ausgezeichnet hatten. Korwin-Mikke glaubt, dass der Grund dafür sei die mangelnde Unabhängigkeit sowohl von Warschau als auch Kiew.

"Sie haben ein sehr kurzes Gedächtnis, deswegen sie gezwungen sind, ihre Helden zu suchen. Aber es ist sehr gefährlich. Wissen Sie, das Problem liegt in der Tatsache, dass diese Geste wurde zuerst von Jurij Schuchewytsch gemacht, der Sohn von Roman Schuchewytsch, des berühmten Kommandeurs der UPA und eines bloßen Terroristen.

Glauben Sie mir, die Polen mehr und mehr von den Aktionen der Ukrainer enttäuscht werden und verlieren die Illusionen ihnen bezüglich, denn Polen versucht immer noch, mit der ukrainischen Regierung Freundschaft zu halten und auf solche Weise gegen den Willen der Mehrheit der Menschen in Polen handelt. Und all das geschieht auf Befehl aus Washington und manchmal aus Berlin", sagte der Abgeordnete in einem Interview mit dem Internetportal Rubaltic.

"Ich möchte, dass Polen verkündet Neutralität und lässt die amerikanischen Truppen bis zur ukrainischen Grenze nicht passieren. Ich möchte, dass Polen neutral bleibt", sagte Janusz Korwin-Mikke.

Количество просмотров: 766

«Русская весна» – Экономика


b4a8f662eb47b5d8