Kreml befürchtet eine Destabilisierung in der Ukraine wegen der Ankunft des USA-Militärs

Kreml befürchtet eine Destabilisierung in der Ukraine wegen der Ankunft des USA-Militärs | Русская весна

Die Ankunft der amerikanischen Militärausbilder in der Ukraine destabilisiert die Situation in der innenukrainischen Regulierung. Diese Meinung äußerte gegenüber den Journalisten der Pressesekräter des Präsidenten der Russischen Föderation Dmitrij Peskow.

„Die Anwesenheit der Ausbilder, Experten auf dem Territorium der Ukraine, wo immer noch der innenukrainischer Konflikt, die Situation mit Donbass nicht geregelt ist, wo es Probleme mit der Realisierung der Punkte der Minsker Vereinbarungen gibt – natürlich fördert die Anwesenheit solcher Spezialisten aus dritten Ländern bei Weitem nicht die Regulierung des Konfliktes und der Bildung der günstigen äußeren Bedingungen, sondern umgekehrt, sie destabilisiert die Situation“, sagte er im Kommentar über die Ankunft der Militärausbilder aus den USA.

Peskow betonte, dass Moskau mehrmals darauf hingewiesen hatte.

Etwas 300 amerikanischer Fallschirmjäger sind am 17.04 in Lwow angekommen, um die ukrainischen Militärangehörigen auf die Kampfhandlungen vorzubereiten. Diese Information bestätigte am Freitag bei einem Pressegespräch der Stabssprecher der militärischen Operation Andrej Lysenko.

„Heute sind in Lwow ca. 300 Fallschirmjäger der 173 Brigade der USA-Armee angekommen“, sagte er. Laut Lysenko, werden sich die Amerikaner mit der Vorbereitung der ukrainischen Militärs beschäftigen, darunter auch in den Fragen wie Organisation der Verteidigung, Koordination innerhalb der Divisionen.

Früher am Freitag meldete der Botschaftler der USA in der Ukraine Jeffrey Payett die Ankunft des amerikanischen Militärs.

Über die geplante Ankunft der 290 amerikanischen Fallschirmjäger schrieb im Facebook der Leiter des innenpolitischen Ministeriums Arsen Awakow. Die Absprache über die gemeinsamen Übungen wurde vom Präsidenten der Ukraine Poroschenko und dem Vize-Präsidenten der USA Biden getroffen, bemerkte er.

Laut Awakow, werden 900 Kämpfer der Nationalgarde an den Übungen teilnehmen. Sie werden in drei Gruppen je 300 Personen aufgeteilt, jede Gruppe wird 8 Wochen lang an der Übung teilnehmen. Danach findet eine gemeinsame Übung statt, an der die Einheiten der Nationalgarde, Bataillone „Azow“, „Jaguar“, „Omega“, Bataillon namens Kultschizkij und andere Truppen aus Kiew, Charkow, Zaporozhje, Odessa, Lwow, Iwano-Frankowsk und Winniza teilnehmen werden.

Количество просмотров: 278


b4a8f662eb47b5d8