Siedlung Schirokino zerbombt und ausgeraubt, so die Augenzeugen (FOTOS)

Siedlung Schirokino zerbombt und ausgeraubt, so die Augenzeugen (FOTOS) | Русская весна
Siedlung Schirokino zerbombt und ausgeraubt, so die Augenzeugen (FOTOS) | Русская весна
Siedlung Schirokino zerbombt und ausgeraubt, so die Augenzeugen (FOTOS) | Русская весна
Siedlung Schirokino zerbombt und ausgeraubt, so die Augenzeugen (FOTOS) | Русская весна
Siedlung Schirokino zerbombt und ausgeraubt, so die Augenzeugen (FOTOS) | Русская весна
Siedlung Schirokino zerbombt und ausgeraubt, so die Augenzeugen (FOTOS) | Русская весна
Siedlung Schirokino zerbombt und ausgeraubt, so die Augenzeugen (FOTOS) | Русская весна
Siedlung Schirokino zerbombt und ausgeraubt, so die Augenzeugen (FOTOS) | Русская весна
Siedlung Schirokino zerbombt und ausgeraubt, so die Augenzeugen (FOTOS) | Русская весна

Eine Bewohnerin des Dorfes Sedowo (an der Küste des Asowsches Meers) kam nach Donezk und erzählte dem Kriegskorrespondenten der "Russischer Frühling":

Von unserem Dorf zu Schirokino, wo die Frontlinie liegt, ist es etwa 35 Kilometer. Aber wie die ukrainische Armee beschießt Schirokino, wir hören Tag und Nacht. Es donnert, die Erde unter den Füßen zittert. Alte Menschen daran erinnern, dass genauso schrecklich sie hörten in 1941 und 1943.

Und wir in Sedowo grimmig scherzen, dass in Schirokino die ukrainischen Truppen schießen in den Boden, denn es gibt keine ganze Gebäude dort mehr vorhanden, und in unseren Nerven.

In unserem Dorf die Flüchtlinge aus Schirokino wohnen. Sie sagen, dass während die ukrainischen Henker waren in dem Dorf, sie hatte alles ausgeraubt, was sie konnten. Lebensmittel und Hauskonserven aus Keller, sogar Waschmaschinen mit Wäsche.

Jetzt die Positionen der ukrainischen Truppen sind westlich von Schirokino entfernt. Die ukrainischen Kämpfer gehen Wache oft betrunken und berauscht.

Sie zielen Kanonen nach Häuser, auch wenn nur Wände blieben, und jetzt sie auch in die Keller schießen. Sie denken, dass in den Keller bis jetzt noch Menschen sich verbergen. Vielleicht, jemand irgendwo wartet ab. Aber sehr wenige. In Schirokino jetzt es könnte fünfzig Personen von Einheimischen bleiben.

Количество просмотров: 174



b4a8f662eb47b5d8