Der Plan wird geändert: Kiew hat beschlossen die Bitten ums Geld durch ein «Investitionstournee» zu ersetzen

Der Plan wird geändert: Kiew hat beschlossen die Bitten ums Geld durch ein «Investitionstournee» zu ersetzen | Русская весна

Der offizielle Kiew hat beschlossen die Konferenz zur Unterstützung der Ukraine in eine Roadshow zu transformieren anstelle sie als Verhandlungen um die Spendehilfen durchzuführen.

Das berichtete die Stellvertretende Außenministerin der Ukraine Elena Zerkal, nach Informationen von Ukrinform.

«Die Konferenz wurde tatsächlich zuerst als eine Spendekonferenz geplant, aber nach den Beschlüssen von EU und IWF über die Finanzierungen, wurde das Format geändert. Jetzt ist sie faktisch eine Roadshow für die Ukraine, um unsere Fortschritte bei den Reformen sowie die Realisierungensplanungen für das Programm der Zusammenarbeit mit IWF und für die Makrofinanzprogramme mit der EU. Das heißt, wir zeigen, was wir gemacht haben und was wir vorhaben noch zu tun», sagte sie.

Kiew beabsichtigt ein Investitionskomplex der Welt zu demonstrieren, das mit der Energetik und der Landwirtschaft zu tun hat.

Mit Roadshow bezeichnet man eine Verhandlungsreihe mit den potentiellen Investoren und Analytikern, in der Regel in den Schlüsselfinanzzentren der Welt — in den USA, Großbritanien, Deutschland, Japan.

Wie schon einmal mitgeteilt wurde, verlangt der IWF von der Ukraine als eine Bedingung für die Erteilung der nächsten Kredittranche eine Abmachung mit den Kreditoren über die Bedingungen der Schuldenzahlungen. Kiew versucht angesichts der fehlenden Finanzmitteln einen Dialog über die Restrukturierung aufzubauen.

Количество просмотров: 85



b4a8f662eb47b5d8