Torturen und Exekutionen in Folterkammern des Sicherheitsdienstes - Amnesty International

Torturen und Exekutionen in Folterkammern des Sicherheitsdienstes - Amnesty International | Русская весна

Die Verteidigungministerium und SBU (Sicherheitsdienst der Ukraine) verneinen die Torturen anTeilnehmern der Volkswehr und grausamen Mißbrauch der Zivilisten von Donbass. Das Militär behauptet, dass es ausschließlich im Rahmen des Gesetzes handele, und dabei versucht, SBU für die Verbrechen verantwortlich zu machen. Und die Armee ist, angeblich, die Beschützer, die die Bevölkerung helfen die Äcker zu pflügen und die Bergwerke zu aufbauen. Aber die Vertreter von Amnesty International haben den andere Blick auf die Situation. Die Menschenrechtsorganisation liefert die Beweise von Mißhandlungen von Personen von seiten der beiden Konfliktparteien.

Amnesty International hat die Interview mit 33 ehemalige Gefangene geführt. 16 von denen wurden von der ukrainische Armee und Polizei festgehalten, einschließlich Sicherheitsdienst der Ukraine. In allen Fällen, ausgenommen einen, wurden schwere Schläge oder andere Missbrauche bezeichnet, besonders in die erste Tage der Gefangenschaft. Die Gefangene anmerken, dass sie bis zum Bruch von Knochen geschlagen wurden, die Bestrahlungsfolter untergezogen wurden, mit Füsse geschlagen wurden, mit Messer bedrohen wurden, an die Decke gehängt wurden, den Schlaf tagelang gestohlen wurden, die Exekution vortäuschen wurden.

Von der ukrainische Seite die beunruhigende Formen bei Amnesty International nehmt Rechter Sektor an. Die ehemalige Gefangene von Rechter Sektor erzählen über die enorme Vielfalt von Verletzungen, darunter sind die Exekution Vortäuschen, die Geiselnahme, die Erpressungen, die drakonische Metzeleien, die Morddrohungen und unterlassene ärztliche Hilfe.

Rechter Sektor hat den ehemalige Pionierlager in der nähe von dorf Welikomichailowka wie ein Gefängnis benutzt, und hat, wie berichtet wurde, Dutzende von Zivilisten als Geisel festgehalten, hochnehmend eine ganze Menge Geld von ihnen und ihren Familien. Anfragen beantwortend, die von Amnesty International gemacht wurde, der Rechter Sektor wehrt sich gegen Anschuldigungen in Mißhandlungen mit Gefangene, aber hat gestanden, das die Gefangene auf seiner Basis behalten wurden.

Die Organization hat auch beweist, dass in der Ukraine es keine Institution gibt, die die Statistik von Austausch und Befreiung von den Gefangenen führt. Diese Arbeit machen mindestens drei verschiedene Strukturen. Das sind das Offizierskorps, das repräsentiert die Veteranen von Kriegshandlungen, Der Center der Befreiung den Gefangenen (unterstellt dem SBU) und eine Freiwilligengruppe Patriot, die mit Verteidigungministerium mitarbeitet. Es gibt die Fälle, when die Befreiung ohne diese Strukturen stattfindet, zum beispiel, when die Eltern von Gefangene selbständig über seine Befreiung verabreden.

Von der Seite der Separatisten, die Struktur des sogenannten DNR sieht mehr organisiert als LNR. Separatistischen Behörden von Donetsk haben ein offizielles Komitee für der Befreiung den Gefangenen begründet. Lilia Rodionowa führt dieses Komitee an.

Zur Zeit kann man nicht die genaue Zahl den Gefangenen auf beiden Seiten bekanntgeben, - behaupten die Menschenrechtler. Die Situation verschlimmert sich mit eine solche Umstände, dass die Leute durch Unmengen von Einheiten festgenommen werden: von ofizielle ukrainischen Behörden und SBU und bis unoffiziellen Milizgruppen. Und niemand giebt die ofizielle Zahl den Gefangenen. Die Mehrzahl von schlimmste Mißhandlungen, die ehemalige Gefangene beschreiben haben, finden nicht in offiziellen Strafanstalten, so wie das Milizrevier und Gefängnis, statt, sondern in unoffiziellen verkannten Orten.

Torturen und Exekutionen in Folterkammern des Sicherheitsdienstes - Amnesty International | Русская весна
Torturen und Exekutionen in Folterkammern des Sicherheitsdienstes - Amnesty International | Русская весна
Torturen und Exekutionen in Folterkammern des Sicherheitsdienstes - Amnesty International | Русская весна
Torturen und Exekutionen in Folterkammern des Sicherheitsdienstes - Amnesty International | Русская весна
Количество просмотров: 764



b4a8f662eb47b5d8