Verzicht auf Minsk? Selenskij hat eine Erklärung über Verhandlungen mit Donbass gemacht (VIDEO)

Verzicht auf Minsk? Selenskij hat eine Erklärung über Verhandlungen mit Donbass gemacht (VIDEO) | Русская весна

Der ukrainische Präsident Vladimir Selenskij hat erklärt, dass er nicht vorhat, direkte Verhandlungen mit «Vertretern der besetzten Territorien» von Donbass zu führen.

«Die Ukraine spricht mit den Rebellen nicht. Direkt spricht der Präsident mit denen nicht, und wird nicht sprechen. Das ist verständlich. Das ist alles», — hat er während der Sendung des TV-Programms «Meinungsfreiheit» gesagt.

Dabei müssen, gemäß Selenskij, auch Vertreter von Donbass, die auf das Territorium der Ukraine abgereist sind, in der dreiseitigen Gruppe in Minsk sitzen.

«Ich denke, dass wir in der dreiseitigen Gruppe Vertreter von Donbass haben müssen, die nach Kiew und anderen Städten angekommen sind. Lasst man die Bewohner, die sich bewegt haben, lasst man die nach Minsk kommen und sagen, was passiert ist», — sagte der ukrainische Präsident.

Wir möchten daran erinern, dass der direkte Dialog zwischen Kiew, Donezk und Lugansk — eine von den Bedingungen der Minsk-Verabredungen ist.

Alisa Nekrasowa, speziell für «Russkaya Vesna»

Auf Video mit 19:17

Количество просмотров: 91


b4a8f662eb47b5d8