Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Morgen. Der 14. Oktober 2014

Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Morgen. Der 14. Oktober 2014 | Русская весна

Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Morgen.

Der 14. Oktober 2014

Die Situation im Region hat sich wesentlich angespannt. Die Starftruppen haben die Kriegshandlungen aktiviert.

Nur im Laufe der Nacht haben die Faschsiten den Waffenstillstand mehr als 25(!) Mal verletzt:

um 17.50 wurde der Kujbyschewskij Bezirk von Donezk aus Artilleriesystemen von Faschisten beschosen. Die Geschosse explodierten in der Wachruschewa-Strasse. Zwei Haeuser sind zerstoert, Fuenf Zivilisten sind mit Splittern verletzt;

um 18.50 wurden aus der noerdlicher Richtung des Wohnortes Smeloje die Positionen der Armee von Sued-Westen , die sich am sued-ostlichen Rand dieser Stadt befinden, mit Minen befeuert;

es wurden von den Feuerpositionen, die sich in der Gegend um Debalzewo befinden, regelmaessig die Wohnviertel und Infrastrukturobjekte der Wohnorte von der VRD aus Atelleriesystemen, Minenwerfern und Mehrfachraketenwerfsystemen beschossen: um 18.20 und 19.10 wurde Wergulewka besfeuert, um 18.50 – Strjukowo, um 19.25 - Zorinsk, um 19.30 wurde Michajlowka beschossen. Als Ergebniss wurden neun Haeuser und zwei Geschaefte beschaedigt, vier Autos sind verbrannt. Drei Zivilisten sind getoetet, neun – leicht und schwer verletzt;

um 18.05 und 18.35 haben die Faschisten von Feuerpositionen, die sich neben dem Wohnort Mogila Ostraja befinden, die Siedlungen Petropawlowka und Rassypnoje aus Artilleriesystemen und Minenwerfern beschossen. Um 00.15 wurde von denselben Positionen, aber diesmal aus Mehrfachraketenwerfsystemen, der Wohnort Kirowskoje besfeuert. Vier Haeuser sind voellig zerstoert, zwei Zivilisten sind getoetet und fuenf – verletzt;

um 16.55 und 17.40 gerieten Belaja Kamenka und Grigorowka unter das Artelerie-und Minenfeuer, um 17.55 – oestliche Raender von Granitnoje. Um 18.00, 18.20 und 19.20 wurde Staromarjewka beschossen. Drei Wohnhaeuser und zwei Wirtschaftsbauten wurden zerstoert. Sechs Zivilisten wurden verwundet;

um 18.55 wurden aus der Richting von Starognatowka die Positionen der VRD-Armee in Belaja Kamenka aus schweren automatischen Granatenwerfern befeuert. Zwei Donbass-Verteidiger wurden schwer verletzt;

um 19.00 aus der Richtung von der Grube Olchowatskaja wurde von den Faschisten die Siedlung Rassypnoje aus Selbstfahrartelleriegeschuetzen beschossen. Ein Haus ist zerstoert, zwei Zivilisten sind verletzt;

um 20.30 haben die Faschisten aus der Richtung von Awdeewka Wohnviertel der Siedlung Spartak befeuert. Zwei Haeuser wurden beschaedigt;

um 22.00 wurden aus der Richtung von Tschernuchino die Positionen der VRD-Armee in Fashewka mit Artilleriesystemen beschossen. Es gibt keine Opfer.

Um 00.20 haben die Punischer aus der Richtung von Kalinowka den Wohnort Gorlowka aus Mehrfachraketenwerfersystemen befeuert. Vier Haeuser sind beschaedigt, Zwei Zivilisten sind getoetet und fuenf – schwer verletzt;

Um 00.25 wurden aus der Richtung der Grube Poltawskaja die Positionen der VRD-Armee in Enakiewo aus Mehrfachraketenwerfersystemen beschossen. Drei Soldaten der Volksarmee sind verwundet.

Insgesamt haben die ukrainischen Straftruppen im Laufe von 24 Stunden den Waffenstillstand mehr als 45(!) Mal verletzt.

Laut der Mitteilung der Einwohner von der Siedlung Stanitshno-Luganskoje, sind dorthin bis 150 Faschisten aus dem 24 Strafbatallion der Gebietsverteidigung “Ajdar” angekommen, um Leute rauszufinden, die Novorossija unterstuetzen. Die Siedlung ist eingekreist, auf den befestigten Posten werden die Filtriermassnahmen durchgesetzt. Die festgenomenen Leute wrden in der unbekannten Richtung fortgefuehrt.

Количество просмотров: 2


b4a8f662eb47b5d8